Dienstag, 10. Juli 2012

Studiengebühren

Als Mitglied der Jungen Liberalen (http://www.julis.at/) sollte ich ja eigentlich für Studiengebühren sein. Aber ich bin skeptisch, ob unsere Universitäten das Geld wert wären. Was bekäme man denn an der MedUni Wien für seinen Studienbeitrag geboten? Auswendiglernen aus Büchern, daheim oder im überfüllten Lesesaal, Willkür-Prüfungen, keine Vorlesungen, Pflichtpraktika, bei denen man unbezahlt für Routinetätigkeiten missbraucht wird. Ja, das war mein Studium, freilich im auslaufenden alten Studienplan N201 - vielleicht wäre die Situation im neuen Plan besser gewesen.

Da denke ich doch eher, dass ein Studierendengehalt angebracht wäre. Studierende sollten wie normale Arbeitnehmer fürs Studieren bezahlt werden. Schließlich ist auch das Lernen Arbeit.